Leistungen

Entsprechend der derzeitigen Infektionslage wird mit dem Tierhalter besprochen, ob die verhaltensmedizinische Sprechstunde vor Ort möglich ist oder ob die verhaltensmedizinische Sprechstunde z.B. per Videosprechstunde stattfindet. 

Verhaltensmedizinische Sprechstunde bei Ihnen vor Ort (v.a. Großraum  München) mit Diagnoseerhebung und Therapieplanerstellung. Die Diagnose ist die Grundlage für einen abgestuften Therapieplan, der in enger Zusammenarbeit mit dem Besitzer schrittweise umgesetzt wird.

Im Rahmen der verhaltensmedizinischen Beratung unterstütze ich den Tierhalter meist in Zusammenarbeit mit dem (Haus-)Tierarzt, bei Hundehaltern gegebenenfalls auch mit dem (Haus-)Tierarzt und /oder dem Hundetrainer. Der Hauptmerk der individuellen verhaltensmedizinischen Beratung liegt in den Schnittstellen von Tiermedizin und Tierverhalten. 

Beispiele beim Hund: Einfluss der Schilddrüse auf das Verhalten, Einfluss der Kastration auf das Verhalten, Stress, Angstprobleme, Aggressionsprobleme, „Zwangsstörungen“ etc.

Beispiele bei der Katze: Einfluss der Schilddrüse auf das Verhalten, Stress, Unsauberkeit, Angstprobleme, Aggressionsprobleme, „Zwangsstörungen“ etc.

Vorträge und Seminare (siehe auch unter Termine/Seminare) zu verschiedenen Themen bezüglich der Tiermedizin und des Tierverhaltens (Themenbeispiele: Aggression, Alzheimer – Kognitives Dysfunktionssyndrom, „Hundesprache“, Kastration, Schwangerschaft und Haustier, Kind und Hund, Zoonosen) für Fachkräfte, Hundehalter, Eltern, Kinder und Interessierte.

Hinweis zu den Kosten:

Es wird nach der Gebührenordnung für Tierärzte abgerechnet.

https://www.bundestieraerztekammer.de/index_btk_recht.php

Gerne erläutere ich Ihnen telefonisch oder per Email, welche Kosten für die erbrachten Leistungen anfallen.